Deutsche Tageszeitung - Nach Aus in der Königsklasse: BVB legt vollen Fokus auf die Bundesliga

Nach Aus in der Königsklasse: BVB legt vollen Fokus auf die Bundesliga


Nach Aus in der Königsklasse: BVB legt vollen Fokus auf die Bundesliga
Nach Aus in der Königsklasse: BVB legt vollen Fokus auf die Bundesliga / Foto: ©

Sebastian Kehl, Chef der Lizenzspielerabteilung bei Borussia Dortmund, sieht trotz des Ausscheidens im Achtelfinale der Champions League gute Ansätze beim BVB. "Das Ausscheiden ist vielleicht, wenn man beide Spiele addiert, unnötig. Wir haben es ein Stück weit in London verspielt", sagte Kehl nach dem 0:1 (0:0) im Rückspiel gegen Tottenham Hotspur: "Aber wir haben viel Positives gesehen, das sollte uns Schwung und Kraft geben."

Textgröße ändern:

Der Fokus gelte nun der Bundesliga, betonte Kehl, dort müsse das Team eine ähnliche Leistung und Bereitschaft wie in der Königsklasse zeigen. "Hohe Intensität, Begeisterung, Leidenschaft, tolle Chancen", zählte der Ex-Profi auf: "Darauf können wir aufbauen, das ist die Benchmark.

Gegen Tottenham hatte der BVB eine Vielzahl an Möglichkeiten vergeben, zudem glänzte Gäste-Torhüter Hugo Lloris mit starken Paraden. "Wir müssen es einfach wieder schaffen, Tore zu erzielen", sagte Kapitän Marco Reus.

Nach dem 0:3 aus dem Hinspiel in London hätte Dortmund "mehr Spielglück" benötigt, meinte Kehl. Am Dienstagabend trafen dann tatsächlich nur die Gäste. Harry Kane (48.) besiegelte das Aus des BVB. "Danach war der Stecker gezogen", stellte Reus fest.

(U.Kabuchyn--DTZ)