Deutsche Tageszeitung - Kanu-Slalom: Funk feiert Heimsieg und löst Olympia-Ticket

Kanu-Slalom: Funk feiert Heimsieg und löst Olympia-Ticket


Kanu-Slalom: Funk feiert Heimsieg und löst Olympia-Ticket
Kanu-Slalom: Funk feiert Heimsieg und löst Olympia-Ticket / Foto: ©

Ricarda Funk hat als erste deutsche Slalom-Kanutin das Ticket für die Olympischen Spiele 2020 in Tokio gelöst. Die zweimalige Europameisterin feierte beim Heim-Weltcup in Markkleeberg einen überlegenen Sieg im Kajak-Einer. Weil Jasmin Schornberg (Hamm) nicht über Rang fünf hinauskam, entschied Funk die teaminterne Olympia-Qualifikation für sich.

Textgröße ändern:

Funk (Bad Kreuznach) hatte nach einem fehlerfreien Lauf stolze 3,75 Sekunden Vorsprung auf die neunmalige Weltmeisterin Jessica Fox aus Australien. Schornberg blieb zwar ebenfalls ohne Stangenberührung, war aber 6,96 Sekunden langsamer als Funk.

Bei den Canadier-Männern belegte Franz Anton Platz drei und vertagte die Entscheidung um das Olympia-Ticket. Der Weltmeister blieb auf seiner Heimstrecke zwar ohne Fehler, der Sieg ging aber an den fünfmaligen Weltmeister Alexander Slafkovsky (Slowakei). Weil Sideris Tasiadis (Augsburg) als Siebter hinter Anton landete, wird das teaminterne Duell um den Startplatz für Tokio erst bei der WM im spanischen La Seu (25. bis 29. September) entschieden.

Am Sonntag stehen die Entscheidungen im Canadier-Einer der Frauen sowie Kajak-Einer der Männer an. Sollte dabei Hannes Aigner für die beste deutsche Platzierung sorgen, löst er ebenfalls das Olympia-Ticket.

(B.Izyumov--DTZ)