Deutsche Tageszeitung - USA nehmen mit Trauergottesdienst Abschied von Rosalynn Carter

USA nehmen mit Trauergottesdienst Abschied von Rosalynn Carter


USA nehmen mit Trauergottesdienst Abschied von Rosalynn Carter
USA nehmen mit Trauergottesdienst Abschied von Rosalynn Carter / Foto: © AFP

Mit einem Trauergottesdienst im Beisein des 99-jährigen Ex-Präsidenten Jimmy Carter haben die USA Abschied von der verstorbenen früheren First Lady Rosalynn Carter genommen. An der Zeremonie in der Kirche Glenn Memorial Church in Atlanta nahmen am Dienstag auch Präsident Joe Biden, seine Ehefrau Jill und die früheren First Ladys Melania Trump, Michelle Obama, Laura Bush und Hillary Clinton teil.

Textgröße ändern:

Der sichtlich geschwächte Ex-Präsident Carter, der seit Februar in seinem Haus in Plains im Bundesstaat Georgia palliativ behandelt wird, wurde in einem Rollstuhl in die Kirche gebracht. Das von ihm gegründete Carter Center hatte am Vortag bestätigt, dass der 99-jährige US-Demokrat an dem Trauergottesdienst teilnehmen wird.

Rosalynn Carter war am 19. November im Alter von 96 Jahren gestorben. Bei der unter Demenz leidenden früheren First Lady war zwei Tage zuvor eine palliative Behandlung begonnen worden. Sie soll am Mittwoch in Plains beigesetzt werden.

Rosalynn und Jimmy Carter hatten 1946 geheiratet. Während der Amtszeit ihres Mannes als US-Präsident zwischen 1977 bis 1981 galt sie als eine politisch sehr engagierte First Lady.

(U.Beriyev--DTZ)