Deutsche Tageszeitung - Volkswagen will Personalkosten außerhalb der Produktion um 20 Prozent senken

Volkswagen will Personalkosten außerhalb der Produktion um 20 Prozent senken


Volkswagen will Personalkosten außerhalb der Produktion um 20 Prozent senken
Volkswagen will Personalkosten außerhalb der Produktion um 20 Prozent senken / Foto: © AFP

Die Marke Volkswagen innerhalb des Wolfsburger Konzerns will ihre Personalkosten außerhalb der Produktion um 20 Prozent reduzieren. "In den kommenden Jahren werden wir unsere Belegschaft auf sozialverträgliche Weise reduzieren müssen, indem wir so weit wie möglich Altersteilzeit- und Vorruhestandsregelungen nutzen", erklärte Personalvorstand Gunnar Kilian am Mittwoch. "Wir sprechen nicht von 20 Prozent weniger Mitarbeitern. Stattdessen konzentrieren wir uns auf Kostenziele."

Textgröße ändern:

Volkswagen will in den kommenden Jahren massiv sparen und verhandelt dazu mit den Arbeitnehmervertretern. Bei einem Treffen mit Vertretern der IG Metall hatte die Geschäftsführung die Belegschaft vergangene Woche bereits auf Personalkürzungen eingestellt. "Die Situation ist sehr kritisch. Viele Märkte sind massiv unter Druck", erklärte Marken-Chef Thomas Schäfer. Besonders die Auftragseingänge bei Elektroautos blieben hinter den Erwartungen zurück.

Bei einer Betriebsversammlung am Mittwoch betonte Kilian, dass nicht nur am Personal gespart werde. "Der Großteil der zehn Milliarden Euro, um die wir unsere Leistung bis 2026 innerhalb der Marke Volkswagen verbessern wollen, wird aus Prozessverbesserungen und Strukturanpassungen kommen", versicherte er.

Die Verhandlungen mit den Arbeitnehmervertreten liegen der Geschäftsführung zufolge in den letzten Zügen. Nach bisherigen Angaben sollen die Eckpunkte der angestrebten Vereinbarung bis zum Jahresende stehen.

(Y.Ignatiev--DTZ)