Deutsche Tageszeitung - Boeing kann auf Großauftrag für 737 MAX aus Kasachstan hoffen

Boeing kann auf Großauftrag für 737 MAX aus Kasachstan hoffen


Boeing kann auf Großauftrag für 737 MAX aus Kasachstan hoffen
Boeing kann auf Großauftrag für 737 MAX aus Kasachstan hoffen / Foto: ©

Der durch das weltweite Flugverbot für seine 737-MAX-Maschinen unter Druck geratene US-Flugzeugbauer Boeing kann auf einen neuen Großauftrag für das Modell hoffen. Die Fluggesellschaft Air Astana aus Kasachstan unterzeichnete eine Absichtserklärung für den Kauf von 30 Maschinen des Typs 737 MAX-8, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Demnach ist geplant, dass die Bestellung in den kommenden Monaten erfolgt.

Textgröße ändern:

Boeing erklärte anlässlich der derzeit stattfindenden Dubai Airshow, die 737-MAX Flugzeuge sollten bei Air Astana künftig als "Rückgrat" für die Billigfluglinie des kasachischen Unternehmens, FlyArystan, dienen. Air-Astana-Chef Jens Bischof sagte, das Unternehmen habe "volles Vertrauen" darin, dass Boeing "sichere, verlässliche und effiziente Flugzeuge" liefere.

Boeing ist nach zwei Flugzeugunglücken von Maschinen des Typs 737 MAX in eine tiefe Krise geraten. Seit März gilt für das Modell wegen der Abstürze mit insgesamt 346 Todesopfern ein weltweites Flugverbot. Zuletzt hatte der US-Flugzeugbauer mitgeteilt, dass er derzeit davon ausgeht, dass der kommerzielle Einsatz der Flugzeuge ab Januar wieder möglich sein wird.

Am Montag hatte bereits die türkische Fluggesellschaft Sun Express dem Airbus-Konkurrenten den Rücken gestärkt und den Kauf von zehn weiteren 737-MAX-8-Maschinen verkündet. Im Juni hatte der Luftfahrtkonzern IAG in einem Vorvertrag den Kauf von 200 Flugzeugen vom Typ 737 MAX angemeldet.

(O.Tatarinov--DTZ)