Deutsche Tageszeitung - Kalifornischer Gitarrist Dick Dale mit 81 Jahren gestorben

Kalifornischer Gitarrist Dick Dale mit 81 Jahren gestorben


Kalifornischer Gitarrist Dick Dale mit 81 Jahren gestorben
Kalifornischer Gitarrist Dick Dale mit 81 Jahren gestorben / Foto: © AFP

Wer den Film "Pulp Fiction" sieht, dem geht Dick Dales Stück "Misirlou" nicht mehr aus dem Kopf: Nun ist der amerikanische Gitarrist im Alter von 81 Jahren gestorben. Das bestätigte der mit Dale befreundete Musiker Dusty Watson in einem Facebook-Post. Dale galt als "König der Surfmusik" und trat auch im hohen Alter noch auf. Woran er starb, war zunächst unklar.

Textgröße ändern:

Dale, der selbst ein begeisterter Surfer war, hatte den Musikstil in den 50er Jahren erfunden. In einem Interview beschrieb er ihn einmal als "schweres, maschinengewehrartiges Staccato-Zupfen", das für die Macht des Ozeans stehe. Sein Stil beeinflusste unter anderem die Beach Boys, Jimi Hendrix und Eddie Van Halen. Zahlreiche prominente Musiker, darunter Queen-Gitarrist Brian May und Beach-Boys-Mitglied Brian Wilson, würdigten Dale auf Twitter als Vorbild.

(N.Loginovsky--DTZ)