Deutsche Tageszeitung - Israels Präsident Herzog zu erstem offiziellen Besuch in Bahrain

Israels Präsident Herzog zu erstem offiziellen Besuch in Bahrain


Israels Präsident Herzog zu erstem offiziellen Besuch in Bahrain
Israels Präsident Herzog zu erstem offiziellen Besuch in Bahrain / Foto: © AFP

Als erster Präsident Israels ist Isaac Herzog zu einem offiziellen Besuch nach Bahrain gereist: In Manama traf er am Sonnbtag König Hamid bin Isa al-Chalifa und Kronprinz Salman bin Hamad al-Chalifa. Sie hätten unter anderem über die Sicherheit in der Region und eine "Förderung der Kommunikation zwischen Vertretern des Privatsektors" beider Länder beraten, berichtete die bahrainische Nachrichtenagentur BNA.

Textgröße ändern:

Der israelische Präsident hatte zuvor erklärt, bei seinem Besuch solle es um die "Stärkung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit" sowie den Klimawandel und Sicherheitsfragen gehen. Im Februar war bereits Naftali Bennett als erster Regierungschef Israels nach Bahrain gereist.

Bahrain hatte 2020 ebenso wie die Vereinigten Arabischen Emirate unter Vermittlung des damaligen US-Präsidenten Donald Trump diplomatische Beziehungen mit Israel aufgenommen. Sie waren damit die ersten arabischen Länder nach Ägypten 1979 und Jordanien 1994, die Israel als Staat anerkannten. Marokko und der Sudan taten es ihnen später gleich.

Andere Länder der Region, insbesondere Saudi-Arabien, lehnen offizielle Beziehungen zu Israel ab, solange der Palästinenser-Konflikt nicht gelöst ist.

"Ich rufe mehr Staaten in unserer Region dazu auf, sich dieser Partnerschaft anzuschließen", erklärte Herzog. "Den Kreis des Friedens (in Nahost) zu erweitern, ist sehr wichtig, insbesondere vor dem Hintergrund der Bedrohungen für die globale und regionale Stabilität."

König Hamad erklärte laut der Nachrichtenagentur BNA, Bahrain unterstütze Bemühungen um einen "gerechten, umfassenden und nachhaltigen Frieden, der die legitimen Rechte der palästinensischen Bevölkerung garantiert".

(Y.Leyard--DTZ)