Deutsche Tageszeitung - Bochum gewinnt auch in Augsburg

Bochum gewinnt auch in Augsburg


Bochum gewinnt auch in Augsburg
Bochum gewinnt auch in Augsburg / Foto: © AFP

Der VfL Bochum kann mit einem guten Gefühl in die WM-Pause gehen. Die Mannschaft von Trainer Thomas Letsch feierte beim FC Augsburg mit einem 1:0 (0:0) erstmals in dieser Saison einen zweiten Sieg in Serie und setzte damit ein wichtiges Zeichen im Abstiegskampf. Die Gastgeber, die nach dem Treffer des starken Christopher Antwi-Adjei (58.) durch Mergim Berisha einen Handelfmeter verschossen (61.), befinden sich nach sieben Spielen ohne Dreier weiter auf Talfahrt in Richtung Tabellenkeller.

Textgröße ändern:

Augsburg begann wie üblich stürmisch, besaß aber zunächst keine hochkarätigen Euinschussmöglichkeiten. Dagegen hatten die Gäste gleich drei gute Chancen, um in Führung zu gehen - Antwi-Adjei vergab alle drei: Erst scheiterte er mit einem abgefälschten Weitschuss an Torwart Rafal Gikiewicz, im Anschluss an die folgende Ecke traf er lediglich den Außenpfosten (beide 14.). Schließlich verstolperte er frei vor Gikiewicz einen schönen Pass von Kevin Stöger (23.).

Die Gastgeber mussten früh umstellen, weil Kapitän Jeffrey Gouweleeuw (27.) und Carlos Gruezo (30.) verletzt vom Feld gingen. Dem Ecuadorianer Gruezo droht damit das Aus für die WM. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt bereits gekennzeichnet von vielen Zweikämpfen und Ballverlusten im Mittelfeld, vor allem Augsburg brachte offensiv nichts zustande. Bochum wurde immerhin noch einmal durch Simon Zoller gefährlich (45.+3) - auf Vorlage von Antwi-Adjei.

Der auffällige Linksaußen bescherte den stärker werdenen Bochumern schließlich doch die verdiente Führung auf Vorlage von Konstantinos Stafylidis. Es passte zur bis dahin erschreckend schwachen Vorstellung des FCA, dass Berisha kurz darauf den Handelfmeter, den Zoller verursacht hatte, mit voller Wucht über das Tor der Gäste schoss.

Immerhin: Augsburg warf nun so gut es ging alles nach vorne, scheiterte aber an seiner Abschlusschwäche - oder an Torhüter Manuel Riemann, der etwa die große Chance von Florian Niederlechner großartig vereitelte (69.). Bochum aber blieb weiter mutig und hätte, wie sollte es anders sein, durch Antwi-Adjei sogar noch erhöhen können (72.).

(P.Vasilyevsky--DTZ)