Deutsche Tageszeitung - Anklage gegen Klimaaktivistin wegen Klebeaktion in Berliner Gemäldegalerie

Anklage gegen Klimaaktivistin wegen Klebeaktion in Berliner Gemäldegalerie


Anklage gegen Klimaaktivistin wegen Klebeaktion in Berliner Gemäldegalerie
Anklage gegen Klimaaktivistin wegen Klebeaktion in Berliner Gemäldegalerie / Foto: © AFP

Die Staatsanwaltschaft hat Anklage gegen eine Klimaaktivistin wegen einer Klebeaktion in der Berliner Gemäldegalerie erhoben. Die 20-Jährige soll sich im August gemeinsam mit einer anderen Aktivistin der Protestgruppe Letzte Generation mit Sekundenkleber am historischen Holzrahmen eines Gemäldes von Lucas Cranach dem Älteren festgeklebt haben, wie die Justizbehörde am Freitag in Berlin mitteilte. An dem Rahmen entstand demnach ein Schaden in Höhe von 2385 Euro. Die Anklage wurde vor dem Jugendrichter am Amtsgericht Tiergarten erhoben.

Textgröße ändern:

Die Letzte Generation blockierte in den zurückliegenden Monaten wiederholt Straßen, dazu kamen Aktionen etwa an Flughäfen. Außerdem protestierten die Aktivisten in Museen und anderen Kultureinrichtungen, indem sie etwa Lebensmittel auf Bilder warfen und sich festklebten. Die Aktionen der Gruppe sind stark umstritten.

(V.Sørensen--DTZ)