Deutsche Tageszeitung - Bahnverkehr: Kombi-Ticket für 26 zusätzliche Städte bei Flixtrain

Bahnverkehr: Kombi-Ticket für 26 zusätzliche Städte bei Flixtrain


Bahnverkehr: Kombi-Ticket für 26 zusätzliche Städte bei Flixtrain
Bahnverkehr: Kombi-Ticket für 26 zusätzliche Städte bei Flixtrain / Foto: © dpa/AFP/Archiv

Das Eisenbahnunternehmen Flixtrain bietet ab dem 10. Dezember mehr Kombi-Tickets mit regionalen Verkehrsunternehmen an. Zum Fahrplanwechsel kann die Anreise im Nahverkehr zum Abfahrtbahnhof des Flixtrains in insgesamt 31 Städten direkt über den privaten Fernzuganbieter gebucht werden, wie die Münchener Firma am Dienstag mitteilte. Bis dato gibt es dieses Angebot nur in fünf Städten.

Textgröße ändern:

Möchte ein Reisender derzeit beispielsweise von Braunschweig nach Hannover und dann mit dem Flixtrain weiter nach Nordrhein-Westfalen fahren, braucht er dafür bisher zwei Tickets. Eins für den Nahverkehr und eins für den Fernverkehr.

Ab 10. Dezember kann er nun eine zusammenhängende Fahrkarte über die Flixtrain-Kanäle buchen, die nach Angaben des Anbieters in der Regel günstiger ist. Eine Zugbindung für den Regionalverkehr gilt nicht. Außerdem haben Reisende Anspruch auf eine teilweise Erstattung bei Verspätungen und können mit einem anderen Zug weiterfahren, sollte eine Verbindung nicht erreicht werden.

Die Kooperation läuft über die Deutschlandtarifverbund GmbH in der viele Eisenbahnunternehmen und staatliche Aufgabenträger zusammenkommen. Ab kommender Woche erweitert sich das Flixtrainnetz Unternehmensangaben zufolge so auf insgesamt 80 Bahnhöfe, die mit den Kombi-Tickets erreicht werden können. Darunter auch die Regionalstrecke von Lübeck nach Hamburg und von Jena nach Erfurt.

(W.Budayev--DTZ)