Deutsche Tageszeitung - Älteste Filmaufnahmen von Jazz-Musiker Miles Davis entdeckt

Älteste Filmaufnahmen von Jazz-Musiker Miles Davis entdeckt


Älteste Filmaufnahmen von Jazz-Musiker Miles Davis entdeckt
Älteste Filmaufnahmen von Jazz-Musiker Miles Davis entdeckt / Foto: ©

Fans des Jazz-Musikers Miles Davis dürfen sich freuen: In Frankreich sind die wohl ältesten bekannten TV-Aufnahmen des Trompeters und Komponisten aufgetaucht, wie das französische Institut für Audiovisuelle Medien (INA) mitteilte. Die vierminütige Aufnahme aus dem Jahr 1957 sei bei einer Inventur gefunden worden, erklärte das nationale Institut. Es veröffentlichte das Fundstück auf seiner Website.

Textgröße ändern:

In dem Video ist der damals 31-jährige Davis mit vier französischen Musikern zu sehen. Zusammen zeichnen sie den Soundtrack für den Krimi-Klassiker "Fahrstuhl zum Schafott" von Louis Malle auf.

Nach wenigen Minuten richtet sich die Kamera auf Davis und er beginnt, ein Solo zu spielen. Laut INA fand die Aufzeichnung Anfang Dezember 1957 statt und lief an Weihnachten im Fernsehen. Es gab zwar frühere Aufzeichnungen mit Davis in den USA, aber diese gelten als verschollen.

Der Fund kommt genau zur rechten Zeit: Am Freitag veröffentlicht die US-Firma Warner Bros. das unvollendete Album "Rubberband" des Musikers. Davis hatte Mitte der 1980er Jahre immer wieder Stücke dafür aufgezeichnet, das Projekt jedoch für andere Arbeiten zurückgestellt.

(W.Budayev--DTZ)

Empfohlen

Durchsuchungen wegen rechtsextremer Chats in Berlin

Wegen rechtsextremer Chats haben Ermittler am Mittwoch in Berlin die Wohnungen von zwei Personen durchsucht. Dem 50-Jährigen und der 55-Jährigen werden Volksverhetzung und das Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen vorgeworfen, wie Polizei und Staatsanwaltschaft mitteilten. Zwischen Oktober 2022 und April 2023 sollen sie Mitglieder einer rechten Telegram-Chatgruppe namens "National ist die Wahl" gewesen sein.

Bus fährt in Bayern gegen Hauswand - zwölf Verletzte

Im bayerischen Herzogenaurach ist ein Linienbus gegen eine Hauswand gefahren. Bei dem Unfall am Mittwoch wurden zwölf Menschen verletzt, wie die Polizei in Nürnberg mitteilte. Die Unfallursache war zunächst unklar.

Messerangriff von München: Tatverdächtiger vorläufig in psychiatrischer Klinik

Nach einem Messerangriff in München mit zwei Verletzten soll der Tatverdächtige vorläufig in einem psychiatrischen Krankenhaus untergebracht werden. Die Generalstaatsanwaltschaft übernahm die Ermittlungen gegen den 40-Jährigen, wie sie am Mittwoch mitteilte. Er soll im Stadtteil Pasing zwei Männer mit Stichen in den Oberkörper und den Hals verletzt haben.

Cannabisplantage in Einfamilienhaus in niedersächsischem Lemwerder entdeckt

Nach Hinweisen aus der Bevölkerung hat die Polizei in einem Einfamilienhaus im niedersächsischen Lemwerder eine Cannabisplantage mit etwa 700 Pflanzen entdeckt. Vier Verdächtige seien bei der Razzia am Dienstag auf dem Grundstück Gebäude angetroffen und festgenommen worden, teilten die Ermittler am Mittwoch in Delmenhorst mit.

Textgröße ändern: