Deutsche Tageszeitung - Tennisstar Kyrgios bereitet Lieferservice vor

Tennisstar Kyrgios bereitet Lieferservice vor


Tennisstar Kyrgios bereitet Lieferservice vor
Tennisstar Kyrgios bereitet Lieferservice vor / Foto: ©

Der australische Tennis-Star Nick Kyrgios will sein Versprechen anscheinend einlösen und Bedürftige in Zeiten der Coronakrise mit Lebensmitteln versorgen. Das geht aus einem Instagram-Post seiner Mutter Norlaila Kyrgios hervor, die ein Foto eines mit Nahrungsmitteln beladenen Tisches veröffentlichte. Dazu schrieb sie "Speisesaal oder Lebensmittelverteilungszentrum" und verlinkte auf das Profil ihres Sohnes.

Textgröße ändern:

In der vergangenen Woche hatte Kyrgios seinen speziellen Lieferservice angeboten. "Bitte geht nicht mit einem leeren Magen ins Bett [...]. Ich wäre mehr als glücklich, alles was ich habe, zu teilen", hatte der 24-Jährige auf Instagram geschrieben und dabei keine Bedingungen gestellt: "Habt keine Angst und schämt euch nicht, mir eine Nachricht zu schicken. Auch für eine Packung Nudeln, ein Laib Brot oder Milch. Ich stelle es vor eure Tür, ohne Fragen zu stellen."

In Australien sind aufgrund der Corona-Pandemie Tausende Geschäfte und Firmen geschlossen. Vor den Ämtern bilden sich lange Schlangen mit Menschen, die auf Sozialleistungen hoffen.

Der auf dem Court als Hitzkopf bekannte Kyrgios spendete bereits Anfang des Jahres für die von den Buschbränden in Australien Betroffenen. Bei einer Benefizveranstaltung sammelten der derzeitige Weltranglisten-40. und viele weitere Tennis-Stars knapp fünf Millionen australische Dollar (rund 3,3 Millionen Euro).

(U.Kabuchyn--DTZ)

Empfohlen

Tennis: Sinner sagt Olympia-Teilnahme ab - auch Rune fehlt

Der Weltranglistenerste Jannik Sinner (22) hat seine Teilnahme am olympischen Tennis-Turnier einen Tag vor der Auslosung abgesagt. Der Südtiroler, der zu Jahresbeginn die Australian Open und damit seinen ersten Titel bei einem Grand Slam gewonnen hatte, gab als Begründung für seinen Rückzug eine Mandelentzündung an. Auch Holger Rune wird in Paris fehlen.

Rugby: Dupont und Frankreich schon im Viertelfinale

Rugby-Star Antoine Dupont ist mit Frankreich vorzeitig ins Viertelfinale des Olympia-Turniers eingezogen - trotz eines holprigen Starts in die Goldmission.

"Zirkus" zum Olympia-Start: Argentinien verliert doch noch

20 Minuten Nachspielzeit, fast zwei Stunden Unterbrechung und ein verrückter Videobeweis: Das olympische Fußball-Turnier hat einen ebenso chaotischen wie denkwürdigen Start hingelegt. Über vier Stunden nach dem Anpfiff verlor Mitfavorit Argentinien am Ende doch noch mit 1:2 (0:1) gegen Marokko, nachdem sich die Albiceleste zunächst über ein 2:2 gefreut hatte. "Der größte Zirkus, den ich je in meinem Leben gesehen habe", sagte Argentiniens Trainer Javier Mascherano.

Chaos zum Olympia-Start: Argentinien verliert doch noch

20 Minuten Nachspielzeit, fast zwei Stunden Unterbrechung und ein verrückter Videobeweis: Das olympische Fußball-Turnier hat einen ebenso chaotischen wie denkwürdigen Start hingelegt. Über vier Stunden nach dem Anpfiff verlor Mitfavorit Argentinien am Ende doch noch mit 1:2 (0:1) gegen Marokko, nachdem sich die Albiceleste zunächst über ein 2:2 gefreut hatte.

Textgröße ändern: