Deutsche Tageszeitung - Zahl der Abiturienten und Fachabiturienten gesunken - mehr Frauen bei Abitur

Zahl der Abiturienten und Fachabiturienten gesunken - mehr Frauen bei Abitur


Zahl der Abiturienten und Fachabiturienten gesunken - mehr Frauen bei Abitur
Zahl der Abiturienten und Fachabiturienten gesunken - mehr Frauen bei Abitur / Foto: © dpa/AFP/Archiv

Die Zahl der Abiturienten und Fachabiturienten in Deutschland ist im vergangenen Jahr leicht gesunken. 2023 erwarben insgesamt 381.000 Schülerinnen und Schüler die Hochschul- oder Fachhochschulreife, 3700 oder ein Prozent weniger als im Jahr 2022, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Zwar sei in der Bevölkerung die Zahl der relevanten Altersgruppe 17 bis 19 Jahre um gut zwei Prozent gestiegen, dies liege aber an ukrainischen Kriegsflüchtlingen dieses Alters und schlage sich nicht bei den Abiturienten durch.

Textgröße ändern:

Vom Rückgang der Abiturientenzahlen waren fast alle Bundesländer betroffen, mit einem Minus von zehn und von neun Prozent waren in Schleswig-Holstein und Bremen die Rückgänge am stärksten. Ein Plus von zehn Prozent mehr Schulabgängern mit Hochschulberechtigung wies Hessen auf, in Sachsen-Anhalt und Berlin gab es geringfügige Anstiege.

Vier Fünftel der Schulabgängerinnen und -abgänger machten das allgemeine Abitur, ein Fünftel das Fachabitur. Beim allgemeinen Abitur überwiegt der Frauenanteil der Statistik zufolge mit 55 Prozent zu 45 Prozent junge Männer deutlich, beim Fachabitur war das Geschlechterverhältnis ausgeglichen.

(M.Dorokhin--DTZ)