Deutsche Tageszeitung - Anhaltende Wirtschaftsschwäche lässt Zahl der Arbeitslosen leicht ansteigen

Anhaltende Wirtschaftsschwäche lässt Zahl der Arbeitslosen leicht ansteigen


Anhaltende Wirtschaftsschwäche lässt Zahl der Arbeitslosen leicht ansteigen
Anhaltende Wirtschaftsschwäche lässt Zahl der Arbeitslosen leicht ansteigen / Foto: © AFP/Archiv

Die anhaltende Konjunkturschwäche in Deutschland hat zu einem leichten Anstieg der Arbeitslosigkeit geführt: Wie die Nürnberger Bundesagentur für Arbeit (BA) am Donnerstag mitteilte, waren im Februar rund 2,814 Millionen Menschen arbeitslos, das waren 8000 mehr als im Vormonat und 194.000 mehr als vor einem Jahr. Die Quote blieb unverändert bei 6,1 Prozent.

Textgröße ändern:

"Arbeitslosigkeit und Unterbeschäftigung nehmen im Februar zu und die Nachfrage der Unternehmen nach neuen Arbeitskräften gibt nach", erklärte BA-Chefin Andrea Nahles zu den Zahlen. Das schwache konjunkturelle Umfeld dämpfe den Arbeitsmarkt. Trotz "Spuren der anhaltenden Wirtschaftsschwäche" bleibe der Arbeitsmarkt aber insgesamt robust, fuhr sie fort.

Bei der BA waren im Februar 706.000 Arbeitsstellen gemeldet, das waren 72.000 weniger als vor einem Jahr. Der BA-Stellenindex, ein Indikator für die Nachfrage nach Personal in Deutschland, sank im Februar um einen Punkt auf 114 Punkte. Der Index berücksichtigt neben dem Bestand an gemeldeten Arbeitsstellen auch den Zugang.

(S.A.Dudajev--DTZ)