Deutsche Tageszeitung - Flick muss nach Sane-Ausfall umstellen

Flick muss nach Sane-Ausfall umstellen


Flick muss nach Sane-Ausfall umstellen
Flick muss nach Sane-Ausfall umstellen / Foto: © AFP

Bundestrainer Hansi Flick muss nach dem Ausfall von Leroy Sane (Knieprobleme) seine Startelf für den WM-Auftakt der deutschen Fußball-Nationalmannschaft umstellen. Für den Münchner könnte gegen Japan am Mittwoch (14.00 Uhr MEZ/ARD und MagentaTV) in Doha dessen Teamkollege Jamal Musiala auf die linke Seite rücken und damit in der Zentrale Platz für Thomas Müller machen. Als Spitze dürfte dann Kai Havertz auflaufen.

Textgröße ändern:

Offen ist auch die Position im defensiven Mittelfeld neben Joshua Kimmich. Leon Goretzka und Ilkay Gündogan kämpfen um den Platz. Vor Torhüter Manuel Neuer dürfte Flick der Viererkette mit Thilo Kehrer, Niklas Süle, Antonio Rüdiger und David Raum vertrauen. - Die voraussichtlichen Aufstellungen:

Deutschland: Neuer/Bayern München (36 Jahre/114 Länderspiele) - Kehrer/West Ham United (26/23), Süle/Borussia Dortmund (27/42), Rüdiger/Real Madrid (29/54), Raum/RB Leipzig (24/12) - Kimmich/Bayern München (27/71), Goretzka/Bayern München (27/45) - Gnabry/Bayern München (27/36), Müller/Bayern München (33/118), Musiala/Bayern München (19/17) - Havertz/FC Chelsea (23/30). - Trainer: Flick

Japan: Gonda/Shimizu S-Pulse (33/34) - Sakai/Urawa Red Diamonds (32/72), Yoshida/Schalke 04 (34/112), Tomiyasu/FC Arsenal (24/29), Ito/VfB Stuttgart (23/6) - Endo/VfB Stuttgart (29/43), Shibasaki/CD Leganes (30/60) - Ito/Stade Reims (29/38), Kamada/Eintracht Frankfurt (26/22), Kubo/Real Sociedad (21/20) - Maeda/Celtic Glasgow (25/8). - Trainer: Moriyasu

(U.Beriyev--DTZ)