23.08.2017
 Berlin
 9 °C
 Überwiegend bewölkt
 Hamburg
 7 °C
 Nebel
 Köln
 13 °C
 Nebel
 Dresden
 8 °C
 klarer Himmel
 Leipzig
 9 °C
 klarer Himmel
 Rostock
 9 °C
 Nebel
 Hannover
 6 °C
 Nebel
 Duisburg
 12 °C
 Nebel
 Nürnberg
 7 °C
 Nebel
 Stuttgart
 14 °C
 klarer Himmel
 Bremen
 7 °C
 Nebel

Polizei: 19-Jährige entführt vier Monate altes Baby in Potsdam

Freitag, 11. August 2017

Eine 19-Jährige hat in Potsdam ein vier Monate altes Baby entführt und ist mit dem Kind bis nach Hannover geflüchtet. Die Frau wurde nach gut dreieinhalb Stunden am Donnerstagabend in einem Einkaufsmarkt in der niedersächsischen Landeshauptstadt festgenommen, wie die Polizei in Brandenburg am heutigen Freitag mitteilte.

Das Baby war nach ersten Erkenntnissen wohlauf. Bei dem kleinen Mädchen seien keine offenkundigen Verletzungen festgestellt worden. Die 35-jährige Mutter des Kindes war am Donnerstagnachmittag mit dem Baby und zwei weiteren Söhnen in Potsdam beim Einkaufen unterwegs, als eine junge Frau ihr Hilfe beim Tragen anbot. Die Frau begleitete sie anschließend bis zur ihrer Wohnung und bot der Mutter dann an, mit dem Baby im Kinderwagen spazieren zu gehen.

Die 35-Jährige willigte nach Polizeiangaben ein. Nach etwa 20 Minuten seien ihr allerdings Bedenken gekommen und sie suchte nach der unbekannten Frau und ihrer Tochter. Diese seien aber unauffindbar gewesen. Nachdem die Mutter gut eine Stunde auf eigene Faust gesucht hatte, informierte sie schließlich die Polizei.

Die Beamten gingen unter anderem mit einem Polizeihubschrauber, einer Rettungshundestaffel sowie mit Hilfe der Bereitschaftspolizei auf die Suche. Bei den weiteren Ermittlungen erhielt die Polizei Hinweise auf die Handynummer der unbekannten Frau. Per Handyortung konnte die 19-Jährige im Raum Hannover ausfindig gemacht werde, wo sie schließlich mitsamt dem Baby in einem Einkaufsmarkt in Hannover-Mitte gestellt wurde.

Das Motiv der jungen Frau, die derzeit ohne festen Wohnsitz ist, war zunächst unklar. Gegen sie wird wegen Entziehung Minderjähriger ermittelt. Das Baby kam vorübergehend vorsorglich zur medizinischen Untersuchung in eine Klinik.  (Y.Leyard--DTZ)

Weitere interessante Artikel
Top