Deutsche Tageszeitung - Parlamentswahl in Estland begonnen

Parlamentswahl in Estland begonnen


Parlamentswahl in Estland begonnen
Parlamentswahl in Estland begonnen / Foto: ©

In Estland hat am Sonntagvormittag die Parlamentswahl begonnen. Umfragen zufolge muss die Mitte-links-Koalition unter Ministerpräsident Juri Ratas um ihre Mehrheit bangen. Vor allem die nationalkonservative Ekre kann auf deutliche Stimmenzuwächse zählen. Seit der Wahl 2015 ist sie mit lediglich sieben Abgeordneten im 101 Sitze zählenden Parlament vertreten, daraus könnten nun 21 werden. Die Wahllokale schließen um 19 Uhr.

Textgröße ändern:

Damit würde Ekre fast aufschließen zur oppositionellen liberalen Reformpartei und der gemeinsam mit den Sozialdemokraten und der konservativen Pro Patria regierenden Zentrumspartei des Ministerpräsidenten. Ekres Aufschwung wurzelt stark in einer allgemeinen Zunahme von Rechtspopulismus in Estland und in der Europäischen Union allgemein. Das Eintreten der Partei für einen EU-Austritt kommt bei der Mehrheit der 1,3 Millionen Einwohner allerdings nicht gut an.

(A.Nikiforov--DTZ)